backpacking

253 Beiträge

Nasca-Linien, Pazifik und Panamericana

Am frühen morgen geht es direkt nach dem frühstück zum Flughafen von Nasca. Wir starten einen Rundflug über die “Nasca-Linien”. Diese Linien und geometrischen figuren wurden von einer Zivilisation vor den Inkas in die Wüste gemalt. Die Figuren sind so groß, dass sie teilweise nur aus der Luft zu erkennen sind. Es gibt Spekulationen, dass es sich um Landeplätze für Außerirdische handeln soll. Faszinierend ist es auf jedenfall!

Hupen gehört zum guten Ton

Als erstes geht es nach dem Frühstück und einem erfrischendem Coca-Tee zu den “Islas Belestas” im Pazifik. Dort wird von “Männern ohne Nase” Ghana abgebaut. Guano ist das “Abfallprodukt” der Pelikane und Ghana-scharben. Also Vogelscheisse! Und gleichzeitig der wertvollste natürlichste Dünger der Welt.

Peru – Bolivien – Chile: Los geht’s!

In Hannover treffe ich Melli und Käthe im ICE. Wir hatten uns vorher Über die Facebookseite von viventura, unserem Reiseveranstalter, verabredet. Erster Eindruck: das wird eine sehr sehr lustige Tour 😉