Rucksack gepackt! Es geht zum Flieger….



Teneriffa-4777

7.12.2015
Montag morgen 7 Uhr am S-Bahnhof Köpenick. Mit dem Rucksack als Handgepäck warten Adrienn und ich auf die S-Bahn, die uns zum Flughafen Tegel auf der anderen Seite von Berlin bringt. Das wir beim Packen die 8kg-Grenze für das Handgepäck nicht überschreiten durften hat uns erstaunlicherweise nicht sehr eingeschränkt. Zum Einen packt man wirklich nur ein, was man auch wirklich benötigt und zum Anderen kann man zwischendurch ja auch mal waschen.

Der 5-stündige  Flug verläuft problemlos und um 13:30 landen wir pünktlich bei frühlingshaften Temperaturen auf dem südlichen Flughafen der Insel Teneriffa. Nach kürzer Zeit haben wir den Schlüssel für unseren Mietwagen in der Hand und es geht los in den Norden der Insel. Wir entscheiden uns auf dem Navi für eine Route entlang der Westküste um ein paar Eindrücke zu gewinnen. Später geht es in Serpentinen bergauf und wir machen einen Zwischenstopp an einer kleinen Tapas-Bar mit einem wunderschönen Ausblick auf das Tal und das Meer um Los Gigantos. Umso mehr wir in die höher gelegenen Bereiche der Insel kommen, umso grüner wird es. Wir fahren durch Kiefernwälder und schon sind wir auf der nördlichen Seite der Insel. Und hier spielt uns unser Navi einen Streich: es lotst uns durch schmale Gassen und Feldwege, die eigentlich für PKWs gesperrt sind. Es geht steil den Berg hinunter. Aber wir finden wieder auf die Hauptstraße welche uns nach Garachico führt. Luftlinie 2km. Zu fahrende strecke: 10km. Wir können das kleine Städtchen schon von oben sehen: es liegt direkt unter uns in einer Bucht an der Steilküste. Unsere Fahrt geht in Serpentinen bergab bis wir an unserem Ziel ankommen.

Unsere Wohnung liegt im Dachgeschoss und hat einen großen Balkon mit Blick auf das Meer direkt vor uns. Meeresrauschen. Wunderschön.

Unser Gastgeber gibt uns noch ein paar Tips zu Garachico und der Umgebung. Wir planen unsere nächsten Tage bei einer Flasche Wein und Meeresrauschen unter dem Sternenhimmel.