Scotland-Diary: Sightseeing in Edinburgh (24.05.’14)

scotland-140524-140847

OnlineFotoservice.de
Fotokalender, Schüleragenda und Terminplaner mit Ihren Bildern individualisiert. Ab 4,95 Euro
Jetzt bestellen!

Unsere Unterkunft bei Julie ist ein altes Farmhouse. Auch die Einrichtung erinnert an ein altes Bauernhaus. Es ist ein bisschen wie ein kleines Museum mit dem vielen alten Zeugs überall. In der alten Bauernküche bereiten wir unser Frühstück selbst zu. Es gibt frische Eier von den Hühnern draußen vor der Tür und Toasts mit selbstgemachter Marmelade. Lecker!!! 🙂
Anschließend machen wir uns auf den Weg nach Edinburgh zur Sightseeing-Tour. Wir erwischen ein günstiges Parkhaus in der Nähe der „Royal Mile“, einer belebten Touri-Souvenir-Bar-Restaurant-Straße. Die Straße führt vom schottischen Parlaments-Gebäude zum Edinburgh-Castle. In unserm Reiseführer von Lonely Planet ist ein City-Walk abgebildet um die Altstadt besser kennenzulernen. Anhand dieses Planes schlendern wir durch die Altstadt vorbei an Shops mit original schottischen Kilts, Souvenir-Kühlschrank-Magneten  mit Abbildungen der schottischen Highlights, Fish’n’Chips Läden und Whiskey-Shops. Und ganz nebenbei erfahren wir noch einiges über die schottische Geschihte. Die Auswahl an Whiskeys ist atemberaubend groß. Und die Preise schwanken zwischen knapp 20£ für eine 500ml Flasche bis zu 720£ für einen sicherlich ziemlich leckeren Single Malt Whiskey. Kosten durften wir ihn leider nicht.