Abenteuer China: Shanghai 上海 bei Regen



Im Gartenpark

11.05.2015

Es regnet. Aber wir machen uns trotzdem auf den Weg zum Yuyuan-Garten. Der Garten ist bereits vor einigen Jahrhunderten angelegt worden und wir streifen stundenlang bei Regen durch diesen verspielten Garten oder besser durch die vielen kleinen Gärten und Pavillons. Immer wieder geht es über kleine Brücken und Stege zwischen kleinen Teichen mit zahllosen Goldfischen und Schildkröten hindurch. Ab und zu plätschert ein kleiner Wasserfall. Die Dächer der chinesischen Pavillons sind mit kleinen Figuren aus der chinesischen Mythologie verziert.

Auch oder vielleicht auch gerade bei dem leichten Regen ist es einfach wundervoll in diesem Garten. Und in mitten dieser grünen Oase steht ein Tee-Haus in dem wir uns bei Tee einige Zeit die Beine ausruhen. Zum Tee gibt es chinesische Süßigkeiten, und ziemlich leckere gekochte Wachteleier, die in Tee eingelegt sind. WOW! Sehr lecker!

Eine weitere Empfehlung von Andrea und Sam ist Tianzifang: ein Labyrinth aus vielen schmalen Gassen mit kleinen Bars, Shops, Gallerien und Teebuden. Und es ist wirklich ein Labyrinth. Wie verlaufen uns immer wieder und entdecken auch immer wieder neue Gassen und interessante kleine Läden.

Da das Wetter am nächsten Tag wieder besser sein soll, verbringen wir nur einen kurzen Abend auf der Dachterasse unseres Hotels bzw in der angeschlossenen und trockenen Bar dazu und verabschieden uns früh in unsere Betten.